Ihr neuer MEMA-Newsletter ist da! Für eine perfekte Ansicht im Browser, klicken Sie hier.

Sehr geehrte Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner,

auch wenn aufgrund der Pandemie nicht so richtig Weihnachtsstimmung aufkommen will und Weihnachtsmärkte zum Teil schon gestoppt und wieder abgebaut sind, so wird das Weihnachtsfest bestätigten Gerüchten nach wohl unaufschiebbar im Dezember durchgeführt werden! 

Traditionell haben auch wir deshalb ab heute die Weihnachtsmütze aufgezogen (zumindest im obenstehenden Schriftzug!) und schicken Ihnen damit und dem nebenstehenden Foto die ersten Weihnachtsgrüße aus unserem Haus.

Bevor es dann jedoch in 2 Wochen wirklich besinnlich werden kann, stehen noch ein paar Aktivitäten an: Schauen Sie u.a. durch die unten aufgeführten Veranstaltungen, was für Sie noch Interessantes dabei ist. 

Mit ersten vorweihnachtlichen Grüßen aus dem MEMA-Netzwerkbüro
Holger Feikes

Aktuelle Informationen für Unternehmen zu Covid-19
Der Wirtschaftsverband Emsland e.V. hat sein bewährtes Covid 19–Informationspapier für Unternehmen 
aktualisiert, nachdem Bundestag und Bundesrat in der letzten Woche neue Regelungen für den Umgang mit
Covid 19 in den Betrieben verabschiedet haben. Mit freundlicher Genehmigung des Wirtschaftsverbandes Emsland e.V. dürfen wir den Lesern des MEMA-Newsletters diese wertvollen Informationen ebenfalls zugängig machen. Dazu haben wir dieses aktuelle Covid 19–Informationspapier sowohl bei den Informationen zum CORONA-Virus für Unternehmen auf der Internetseite der EMSLAND GmbH zum Download eingebaut, als auch direkt von den Seiten des Wirtschaftsverbandes aufrufbar gemacht. Der Wirtschaftsverband Emsland e.V. und MEMA hoffen, Sie in Ihren Unternehmen damit hilfreich zu unterstützen.

MEMA Veranstaltungen
15. Dezember 2021 | 14:00 - 15:30 Uhr  | online
Und täglich grüßt das Murmeltier! Ab ins Home-Office!

Erneut sind alle Unternehmen dazu aufgefordert, wo immer es geht, ihre Mitarbeiter im Home-Office arbeiten zu lassen. Und wieder stellt sich die Frage: Können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von zu Hause aus digital auf ihre Dokumente und Akten zugreifen? Wenn nicht ist es höchste Zeit, das Notwendige zu tun!
Herr Joachim Wenke, Geschäftsführer von Scan-Service Centrum Nord-West, wird mit Ihnen zusammen in einen Dialog treten, um die wichtigen und notwendigen Schritte für ein digitales Home-Office aufzuzeigen. Hier sind gerade Bereiche, wie z.B. Personalabteilung, Buchhaltung und Konstruktion und Planung besonders betroffen, wenn Dokumente den zuständigen Mitarbeitern nur bedingt oder gar nicht digital vorliegen. Das MEMA-Netzwerk und Scan-Service Centrum Nord-West laden Sie herzlich zu dieser Online-Veranstaltung ein, damit Sie mehr zu diesem Thema erfahren. Es ist ausdrücklich gewünscht, dass Sie aktiv mit Ihren Fragen teilnehmen. Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen & Weiterbildungen

NEU & schon am 13. Dezember 2021 | 12:00 – 14:00 Uhr | online
Lieferkettengesetz und nun? Die Bedeutung des Sorgfaltspflichtengesetzes für Nds

Verbringen Sie eine gehaltvolle politische Mittagspause! Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. lädt zu anregenden Gesprächen ein. Welche Bedeutung hat das im Bundestag verabschiedete „Gesetz über die unternehmerischen Sorgfaltspflichten in Lieferketten“ für Niedersachsen? Das wird hier mit Abgeordneten des niedersächsischen Landtages, Interessierten aus der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft diskutiert. Neben einer kurzen Einführung in den Diskurs zum deutschen Lieferkettengesetz, gibt seitens der IHK Hannover Input zur Bedeutung des Sorgfaltspflichtengesetzes für die niedersächsische Wirtschaft und einen Ausblick auf ein europäisches Lieferkettengesetz durch ein Mitglied des Europäischen Parlaments.
Anmeldefrist 10.12.2021!  Weitere Informationen & Anmeldung

NEU 17. Dezember 2021 | 09:00 – 10:00 Uhr | online
Hydrogen Coffee IV: (Wasserstoff-) Mobilität 2022

Die H2-Region Emsland lädt an jenem Freitagmorgen ab 09:00 Uhr nochmals zum Wasserstoff-Cafe ein. Bei einer genüsslichen Tasse Kaffee oder Tee wird sich dabei in einer lockeren Gesprächsrunde mit Menschen aus der Wasserstoff-Welt ausgetauscht. Als wiederkehrendes Event findet dieses  lockere Netzwerktreffen erneut an einem dritten Freitag im Monat statt. Die H2-Region freut sich auf Ihre Fragen und Themen! Es wird über Anwendungsbereiche und Optionen in der (Wasserstoff) -Mobilität informiert und auch darüber diskutiert, wie (Wasserstoff)-Mobilität 2022 unter einer neuen Regierung gestaltet werden kann. Melden Sie sich jetzt an. Weitere Informationen & Anmeldung

ab 20.01.2022 | 16:00 – 17:30 Uhr | online | insgesamt 8 Termine
Künstliche Intelligenz verstehen. KI-Qualifizierungsprogramm für KMU
Mit dem KI-Qualifizierungsprogramm bietet das Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Lingen unterstützt durch die Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in den Regionen Weser-Ems und Münsterland einen achtwöchigen KI-Grundlagenkurs an, um einen niederschwelligen Einstieg in die Thematik zu ermöglichen. Hierbei ist das Programm als Ergänzung zu bereits existierenden Qualifikationsangeboten des Kompetenzzentrums zu verstehen und soll ermöglichen, bereits erworbene Kenntnisse zu vertiefen und unter Begleitung von Experten des Kompetenzzentrums praktisch zu erproben. Das Ziel des Programms ist, das Verständnis im Bereich KI zu erhöhen, gleichgesinnte Unternehmen miteinander zu vernetzen und Anwender zu befähigen, eigene KI-Digitalisierungsprojekte in ihren Unternehmen anzustoßen. Weitere Informationen

06. Mai 2022 | 14:30 – 20:00 Uhr | BTZ Papenburg
Beginn Schweißfachmann-Kurs in Papenburg
In nahezu allen Bereichen der Metallverarbeitung wird das Schweißen als Fügetechnologie zum Verbinden von Bauteilen eingesetzt. Die Anforderungen an die Qualität der Schweißverbindung sind in der Regel hoch, um den umfangreichen gesetzlichen Regelungen und Vorschriften gerecht zu werden. Erreichen lässt sich die notwendige Schweißnahtqualität bei hoher Wirtschaftlichkeit nur dann, wenn das Planen, Ausführen und Kontrollieren einer Schweißarbeit vom Entwurf bis zum fertigen Produkt durch einen Fachmann bzw. unter dessen Aufsicht erfolgt. Weitere Informationen


Für Sie aufgeschnappt
+++ Neuer Termin für die NORTEC: 31. Mai bis 3. Juni 2022 +++
Die NORTEC, Fachmesse für Produktion und Campus für den Mittelstand, wird vom Januar 2022 auf die Zeit vom 31. Mai bis 3. Juni 2022 verschoben. Grund dafür ist die anhaltende pandemische Lage mit ihren Auswirkungen auf Veranstaltungen.
Europäisches Einheitspatent vor dem Start
Die Bundesregierung hat Ende September 2021 endlich das Protokoll über die vorläufige Anwendung des Übereinkommens über ein Einheitliches Patentgericht (EPGÜ) ratifiziert. Deutschland konnte den Ratifizierungsprozess erst beginnen, nachdem das Bundesverfassungsgericht grünes Licht für das entsprechende Ratifizierungsgesetz in Deutschland gegeben hatte. Die Ratifizierung des endgültigen EPGÜ wird erst dann erfolgen, wenn absehbar ist, dass das Einheitliche Patentgericht voll arbeitsfähig ist.

Das nun ratifizierte Protokoll über die vorläufige Anwendung bildet die Grundlage für die organisatorische Vorbereitungsmaßnahmen zur Herstellung der Arbeitsfähigkeit des Einheitlichen Patentgerichts, z. B. die Auswahl und Ernennung der Richter. Mit dem Inkrafttreten des finalen EPGÜ rechnet die Bundesregierung ab Mitte 2022. Ab diesem Zeitpunkt wird die gerichtliche Zuständigkeit auf das Einheitliche Patentgericht übergehen.

Der VDMA begleitet seit langem die Einführung des Patentgerichts und setzte sich stets für eine rasche Umsetzung und schnellen Abschluss der Vorbereitungsmaßnahmen ein. Das EPGÜ soll dem mittelständisch geprägten Maschinensektor u.a. mehr Rechtssicherheit, eine Senkung der Kosten, mehr Wettbewerbsfähigkeit, eine Ankurbelung des Wirtschaftswachstums nach COVID-19, mehr Forschung und Entwicklung sowie eine Stärkung der EU-Industriepolitik bringen.

Weiterführende Informationen: Website der EU-Kommission mit mehr Informationen über das EU-Einheitspatentpaket ​​​​​​​

Nachhaltige und produktive Metallverarbeitung
Neu ist ein kostenloses Whitepaper mit 3 Bausteinen aus dem (Kühl-)Schmierstoff- und Reinigerbereich für eine nachhaltige und produktive Metallverarbeitung zum Download. Darin finden sich Antworten, wie der metallverarbeitende Betrieb Nachhaltigkeit und Produktivität steigern und Ressourcen einsparen kann. Auch auf die 3 dort genannten Bausteine kommt es dabei an. Die zunehmend wettbewerbsrelevanten Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit fordern auch in metallverarbeitenden Betrieben neue Lösungen. Drei Beispiele zeigen, wie Schmiermittelhersteller mit innovativen Produkten einen Mehrwert bieten können.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Emsland GmbH
Holger Feikes
Haselünner Str. 3
49716 Meppen
Deutschland

05931 4939 605
holger.feikes@emsland.de