Ihr neuer MEMA-Newsletter ist da! Für eine perfekte Ansicht im Browser, klicken Sie hier.

MEMA Newsletter - Kopf
Sehr geehrte Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner,

es lag schon in der Luft und wir haben es bereits im Vorwort des letzten MEMA-Newsletters 'geahnt':
Aufgrund der aktuellen COVID-Pandemielage auch in unserer Region und durch die Anfang der Woche neu herausgegebene Landesverordnung stellen wir unsere MEMA-Präsenzveranstaltungen gebotenerweise auf die digitale Online-Durchführung um. Alle angemeldeten Teilnehmer sind darüber natürlich bereits persönlich & unverzüglich informiert worden. 

Wir sehen die Online-Umstellung mit einem lachenden, aber auch mit einem weinenden Auge: Einerseits können wir Ihnen darüber tatsächlich die maximale Sicherheit einer Nicht-Infektion geben, andererseits ist der persönliche Austausch und die Interaktion von Teilnehmern und auch Vortragenden nachvollziehbarerweise nicht so intensiv und selbstverständlich, wie wir es sonst mit unseren Netzwerkveranstaltungen bieten können. 

Weiterhin möchten wir den Fokus im heutigen MEMA-Newsletter auf die gleich folgend genannten neuen Fördermöglichkeiten im Rahmen des "Digipro"-Projektes legen. Schauen Sie sich gerne diese attraktiven Möglichkeiten im Detail an und melden sich bei Interesse oder auch mit eventuellen Fragen bei unserem Kollegen Markus Mebben.

Erneut beste Grüße aus Meppen im Sinne guten und sicheren Netzwerkens
Holger Feikes

Ausweitung des INTERREG VA Projektes "Digipro" auf Niedersachsen
Innerhalb des INTERREG VA Projektes  „Digipro“ sind kurzfristig Finanzierungsmöglichkeiten auch für niedersächsische Unternehmen freigegeben worden. Es können zusätzlich sechs bis sieben Entwicklungsprojekte (Modul 5: Projekte mit starkem Fokus auf die Entwicklung von neuen Produkten, Produktprototypen, Anwendungen und Technologien bis hin zur Markteinführung) finanziert werden. 
Die wichtigsten Bedingungen sind:
  • Im Rahmen dieses zusätzlichen Digipro-Calls sind nur Entwicklungsprojekte im Modul 5 möglich.
  • 40% Zuschuss für Personalkosten, externe Dienstleistungen und Materialkosten bei max. Projektumfang von 75.000 €.
  • „Digipro“ steht für grenzenlose digitale Innovationen. Ihr Projektvorhaben muss zu diesem Ziel beitragen.
  • Es muss sich um eine vollwertige Zusammenarbeit auf eigene Rechnung und eigenes Risiko handeln. Das Budget eines Partners darf nicht mehr als 70 Prozent des Gesamtbudgets betragen. Der Hauptantragsteller ist ein KMU, das mit mindestens einem Partner auf der anderen Seite der Grenze zusammenarbeiten muss.
  • Im Gegensatz zu früheren Calls dürfen sowohl Antragsteller als auch Partner aus dem gesamten INTERREG VA-Gebiet kommen, also auch aus den nördlichen Regionen (Niedersachsen).
  • Ein Projektvorschlag muss bis zum 15.12.2021 (17:00 CET) eingereicht werden. Bei Interesse ist es jedoch ratsam, uns vor dem 1. Dezember zu kontaktieren.
  • Die Projekte können im ersten Quartal 2022 beginnen (genauer Termin wird noch bekannt gegeben) und sollten vor dem 1.10.2022 abgeschlossen sein.
  • Weitere Förderbedingungen finden Sie unter: https://www.digipro-interreg.eu/de/foerderbedingungen 
Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit und reichen Sie bis zum 15. Dezember 2021 einen Vorantrag ein. Vielleicht können Sie Ihr grenzüberschreitendes Innovationsprojekt schon Anfang 2022 starten.

Bei Interesse und/oder weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Markus Mebben per Tel.: 05931 4939 606 oder per E-Mail: markus.mebben@emsland.de 

MEMA-Veranstaltungen
Änderung: Durchführung online 2. Dezember 2021 | 08:30 - 10:00 Uhr  | 
Visualisierung im Qualitätsmanagement
Qualitätsmanagement ist ein wichtiger Bestandteil in Unternehmen geworden und hat in alle Abteilungen Einzug gehalten. Damit das Qualitätsmanagement im Unternehmen auch gelebt wird, reicht es nicht mehr aus, dass klassische Qualitätshandbuch vorliegen zu haben, in denen Prozesse zwar dargestellt werden, aber nicht weiter kommuniziert beziehungsweise angewendet werden. Um dieses Dilemma zu eliminieren, sollte die Prozessorientierung im Qualitätsmanagement immer mehr im Vordergrund stehen und Unternehmen diese Orientierung nutzen, um Optimierungen im Unternehmen zu erreichen und funktionierende Prozesse zu leben. Weitere Informationen
Änderung: Durchführung online 9. Dezember 2021 | 17:00 - 19:00 Uhr  | 
Controlling digital - Digitale Finanzbuchführung als Zukunftsmodell
Oft als notwendiges Übel abgestempelt, haben viele Unternehmen während der Corona-Zeit gemerkt, wie wertvoll eine zeitnahe Finanzbuchführung ist. Nur so stehen tagesaktuelle und aussagekräftige Auswertungen bereit, wie sie z. B. im Rahmen der Anträge für die Corona-Hilfen in den letzten Monaten gefordert wurden. Dabei benötigen Unternehmen nicht nur in Krisenzeiten aktuelle Zahlen. Sie sind vielmehr die Basis für ein Controlling, das die Wettbewerbsfähigkeit verbessern und auch den Erfolg des Unternehmens positiv beeinflussen kann. Die IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und das MEMA-Netzwerk der Emsland GmbH laden herzlich ein, in dieser Veranstaltung mehr zu diesem Thema zu erfahren. Weitere Informationen

Weitere Veranstaltungen & Weiterbildungen

NEU 29. November 2021 | 18:00 – 19:00 Uhr | Session 6 | online
Vacuum Transport Seminar
Im Rahmen dieser Seminarreihe können Sie sich über die neuesten Entwicklungen im Rahmen der Hyperloop Technologie informieren. Hier tauschen sich Studenten und Experten der HS Emden, der Uni Oldenburg, der TU München und der ETH Zürich aus. Experten aus der Industrie werden zu kurzen Vorträgen eingeladen.  Weitere Informationen

30. November 2021 | 17:00 – 18:00 Uhr | online
Bar oder bargeldlos bezahlen: Mythen, Fakten und Beispiele
Noch immer ist die Barzahlung das Zahlungsmittel der Wahl. Wieso hadern deutsche Unternehmen mit bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten? In dieser spannenden Online-Veranstaltung, die übrigens selbst unbezahlbar weil kostenlos ist, erläutert Dr. Ernst Stahl von der ibi research GmbH aus Regensburg u.a. die Potenziale von bargeldlosem Zahlungsverkehr. Dabei geht er auch auf das Geldwäschegesetz ein. Beginn ist um 17 Uhr. Weitere Informationen

08. Dezember 2021 | 16:30 – 18:00 Uhr | online
Transformationsprozesse: Immer im Fluss bleiben
Veränderung ist das herausragende Merkmal unserer Zeit. Konflikte und Reibungen im Veränderungsprozess können in Unternehmen Projekte zum Scheitern bringen. Hier braucht es Moderation und Kommunikation, um im Fluss zu bleiben. Wie können Beteiligte gemeinsam und zielführend Lösungen herbeiführen? Dies und mehr erfahren Teilnehmende in der kostenlosen Online-Veranstaltung ab 16.30 Uhr. Weitere Informationen

NEU 06. Mai 2022 | 14:30 – 20:00 Uhr | BTZ Papenburg
Beginn Schweißfachmann-Kurs in Papenburg
In nahezu allen Bereichen der Metallverarbeitung wird das Schweißen als Fügetechnologie zum Verbinden von Bauteilen eingesetzt. Die Anforderungen an die Qualität der Schweißverbindung sind in der Regel hoch, um den umfangreichen gesetzlichen Regelungen und Vorschriften gerecht zu werden. Erreichen lässt sich die notwendige Schweißnahtqualität bei hoher Wirtschaftlichkeit nur dann, wenn das Planen, Ausführen und Kontrollieren einer Schweißarbeit vom Entwurf bis zum fertigen Produkt durch einen Fachmann bzw. unter dessen Aufsicht erfolgt. Weitere Informationen


Fördermöglichkeiten für Unternehmen

NEU Fördermöglichkeit für nicht-öffentliche E-Ladesäulen in Unternehmen
Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat eine neue Förderrichtlinie „Nicht öffentlich zugängliche Ladestationen für Elektrofahrzeuge – Unternehmen und Kommunen“ veröffentlicht.
Diese ist mit einem Gesamtbudget von 350 Mio. Euro ausgestattet und bis zum 31.12.2022 gültig.
Ziel ist es, den flächendeckenden Aufbau von Landeinfrastruktur im nicht-öffentlichen Bereich von Unternehmen und Kommunen zu unterstützen. Anträge können ab dem 23. November 2021 über das Förderportal der KfW-Bank gestellt werden. Weitere Informationen


Stellengesuche
KW45a) 34-jährige Logistikmeisterin sucht Festanstellung ab 2022 in ihrer wiedergewonnen Heimat. Mehrjährige Erfahrung in der Fahrzeugindustrie mit Führungverantwortung. Vorangegangene Ausbildung als Zerspanungsmechanikerin absolviert. Problemlösungsorientierte Arbeitsweise, gute Teamfähigkeit und kinderlos.
Zu diesen Stellengesuchen liegen uns die Lebensläufe der Bewerber vor, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. Senden Sie dazu gerne eine Mail an Christa Böhnke.

Die Stellensuchenden der letzten 10 Wochen finden Sie immer in unserem internen Bereich.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Emsland GmbH
Holger Feikes
Haselünner Str. 3
49716 Meppen
Deutschland

05931 4939 605
holger.feikes@emsland.de