Ihr neuer MEMA-Newsletter ist da! Für eine perfekte Ansicht im Browser, klicken Sie hier.

MEMA Newsletter - Kopf
Sehr geehrte Netzwerkpartnerinnen und Netzwerkpartner,

diese Woche stellen wir die Informationen zu unserer diesjährigen Ausbildungssonderbeilage in den Vordergrund. Die Besetzung der Ausbildungsstellen wird aufgrund der aktuellen Umstände sicherlich sowohl für die Suchenden als auch für Betriebe aufwendiger und umständlicher. Daher bekommt unsere bewährte Beilage dieses Jahr mit dem vorgezogenen Ausgabetermin nochmals mehr Bedeutung. Eine digitale Begleitung unserer Beilage, insbesondere auf den Social-Media-Kanälen, versteht sich von selbst, um die junge Interssentengruppe auch gezielt anzusprechen. Aber lesen Sie im Folgenden selbst, welche Details und Möglichkeiten wir dieses Jahr wieder für Sie zusammengestellt haben.    

Neu eingestellt haben wir aus unserer Veranstaltungsplanung die Betriebsbesichtigung Mitte Juni bei der Firma Schmidt Kunststofftechnik in Emsbüren (s.u.). Auch hier werden wir mit 1-2 Wochen Vorlauf aufgrund der dann aktuellen Lage über die Durchführung entscheiden. Seien Sie sich sicher, dass wir bei Durchführung alle dann dafür vorgeschriebenen Sicherheitsvorschriften (Abstand, Desinfektions-möglichkeit, etc.)  zusammen mit dem Gastgeber organisieren werden. Wenn Sie also auf dieser Basis Interesse haben, signalisieren Sie uns das durch Ihre Anmeldung. 

Nächste Woche (KW21) ist das MEMA-Büro ab dem 20. Mai nicht besetzt und aufgrund des Feiertages am Donnerstag wird es dann auch keinen MEMA-Newsletter geben.

Viele Grüße aus dem MEMA-Netzwerkbüro
Holger Feikes 

Krisensicher - auch in Zeiten von Corona
MEMA-Ausbildungssonderbeilage in den NOZ Medien
Garantierter Erscheinungstermin: 04.07.2020
 | Anzeigenschluss: 19.06.2020
Wie in den Jahren zuvor unterstützt Sie das MEMA-Netzwerk mit der bewährten Ausbildungssonderbeilage zur Sicherung der Fachkräfte von morgen. Das Angebot dieser Sonderbeilage richtet sich an Unternehmen aus dem Verbreitungsgebiet der NOZ-Medien. Die Beilage erscheint in der Lingener Tagespost, Meppener Tagespost, Ems-Zeitung und der Rheiderland Zeitung. Für die Grafschafter Nachrichten sind Sonderseiten geplant. Insgesamt beträgt die Auflage ca. 66.000 Exemplare (lt. IVW IV 2019). Mit Ihrer Anzeige erreichen Sie rund 185.000 Leserinnen und Leser aus dem Verbreitungsgebiet. Darüber hinaus werden Exemplare an alle passenden Abschlussjahrgänge der Schulen im Emsland versendet. Nutzen Sie gerne neben der Anzeigenschaltung auch die Darstellung interessanter Ausbildungsberufe oder besonderer Aktionen Ihrer Auszubildenden in einem kostenlosen redaktionellen Beitrag. Weitere Information

MEMA Veranstaltungen
04.06.2020 | Meppen | 17:00-19:00 Uhr |
Vortragsreihe ELKONET und MEMA
Liquidität und Bankenkommunikation: Verhandlungsposition stärken

Mit dieser Veranstaltung schließen wir unsere Vortragsreihe zum Thema Unternehmenssteuerung durch betriebswirtschaftliche Kennzahlen ab. Erhalten Sie von Carl-Dietrich Sander praxisnahe Handlungstipps, wie Sie im Unternehmen die eigene Finanzierungssituation und Verhandlungsposition realistisch einschätzen und die dauerhafte Unternehmensfinanzierung sichern.Weitere Information und Anmeldung
09.06.2020 | Meppen | 09:00-16:00 Uhr |
Basis-Workshop / Seminar CE-Kennzeichnung

Ergänzend zum Vortrag "CE-Kennzeichnung von Maschinen, Anlagen und Betriebsmitteln" aus Dezember 2019 bieten wir einen vertiefenden Workshop zu dieser Thematik an. In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die Anforderungen in Bezug auf Maschinensicherheit und wesentliche Komponenten im Konformitätsbewertungsverfahren zur CE-Kennzeichnung Ihrer Erzeugnisse (Maschinen und Anlagen). Gebühr: 245,00 € zzgl. MwSt. für MEMA- und Kunststoffnetzwerk-Netzwerkpartner, 345,00 € zzgl. MwSt. für Nicht-Netzwerkpartner
Weitere Information und Anmeldung
18.06.2020 | Emsbüren | 16:00-18:00 Uhr |
Betriebsbesichtigung Schmidt Kunststoffverarbeitung 
Mit der Besichtigung bei der Firma Schmidt Kunststoffverarbeitung Emsbürgen GmbH & Co. KG setzen wir die Reihe der netzwerkübergreifenden Veranstaltungen von MEMA-Netzwerk und Kunststoffnetzwerk fort. Seien Sie gerne dabei! Weitere Information und Anmeldung

IHK-Zertifikat für ungelernte Arbeitnehmer
Validieren von Kompetenzen durch »ValiKom Transfer«
Die Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg (IHK) unterstützt im Rahmen des bundesweiten Projekts »ValiKom Transfer« die Personalentwicklung von Unternehmen und ermöglicht ungelernten Arbeitnehmern einen anerkannten Nachweis ihrer Fertigkeiten.
„ValiKom Transfer“ soll Interessenten ohne anerkannten Berufsabschluss und Quereinsteigern eine Bewertung ihrer berufspraktischen Kompetenzen und Fertigkeiten ermöglichen. Im Anschluss an die Bewertung wird ein Zertifikat die volle oder teilweise Gleichwertigkeit zum jeweiligen Referenzberuf bescheinigen. Unternehmen haben dadurch die Möglichkeit, ihre Mitarbeiter zielgerichteter weiterzuentwickeln, ihnen Wertschätzung entgegen zu bringen und die Mitarbeiterbindung zu steigern.
Um ein Zertifikat über berufspraktische Kompetenzen zu erhalten, sind zwei Termine nötig. In einem 1. Beratungsgespräch wird der passende Referenzberuf ermittelt  und es erfolgt eine Unterstützung beim Ausfüllen der entsprechenden Unterlagen. Bei der Bewertung werden die im ersten Schritt dokumentierten Kompetenzen in Form von praktischen Aufgabenstellungen unter Beweis gestellt. Im Anschluss an die Bewertung erhalten die Teilnehmenden ihr Zertifikat über die Validierung von Berufskompetenzen. Das Validierungsverfahren steht aktuell für insgesamt 20 Referenzberufe zur Verfügung.
Durch die Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung kann das Verfahren bis Oktober 2021 kostenlos angeboten werden.
Interessierte können sich an den Projektkoordinator Andreas Rügner wenden.
Kontaktdaten: Andreas Rügner, Industrie- und Handelskammer für Ostfriesland und Papenburg, Ringstraße 4, 26721 Emden, Mail: andreas.ruegner@emden.ihk.de, Tel. 
04921/8901-185   Weitere Informationen

IHK veröffentlicht Podcast-Folge über Hygieneregeln am Arbeitsplatz
Die IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim bietet neuerdings auch Rechts- und Steuertipps zum Hören an. Dazu hat die IHK einen eigenen Podcast gestartet.
In der aktuellen Folge informiert die IHK über Hygieneregeln am Arbeitsplatz. Aufgrund der Corona-Pandemie betreffen Hygienemaßnahmen jedes Unternehmen. In der neuen Podcast-Folge werden rechtliche Hinweise zu den staatlichen Hygienevorschriften und zur Umsetzung in den Betrieben gegeben – insbesondere mit Blick auf den Arbeitsschutz und die Mitarbeitergesundheit.
Die Podcast-Folgen können auf der Homepage der IHK unter www.osnabrueck.ihk24.de/podcast oder über das IHK-Profil auf der Podcast-Plattform Soundcloud heruntergeladen werden. Daneben ist der IHK-Podcast ab sofort auch auf iTunes und bei Spotify abrufbar.

Digitales aus dem Netzwerk
NEU 26.05.2020 | Online Abschlusskonferenz WASh2Emden | 14:00 Uhr
Innovative und umweltfreundliche Wasserstoffanwendungen im Seehafen Emden

Nachdem die offizielle Auftaktveranstaltung des Projektes WASh2Emden im Februar 2019 auf großes Interesse gestoßen ist, stieg auch auf nationaler und internationaler Ebene das Thema Wasserstoff zum bedeutenden Zukunftsthema auf. Das Projektkonsortium hat sich intensiv mit der Potentialanalyse zum Wasserstoffeinsatz im Emder Hafen auseinandergesetzt, aktuelle Energieverbräuche im Emder Hafen analysiert und Potentiale berechnet, wie viel Wasserstoff vor Ort erzeugt und genutzt werden könnte.

Sind auch Sie an der Nutzung von Wasserstoff in Häfen und deren Umgebung interessiert? Die Ergebnisse und mögliche weitere Schritte werden während dieser Online-Abschlusskonferenz vorgestellt. Die anschließende Diskussion bietet einen Rahmen, um auch auf Ihre individuellen Fragestellungen einzugehen.

Das Projekt wird durch das Förderprogramm für Innovative Hafentechnologien (IHATEC) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) unterstützt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Weitere Information und Anmeldung

NEU 3D-Modelle & digitaler Zwilling – Digitalisieren Sie nur Ihre Unterlagen oder auch schon Ihre komplexen Maschinen und Anlagen?

Wir denken an die Zukunft und möchten Sie mitnehmen. Es erwartet Sie gebündeltes Expertenwissen aus den Bereichen Digitalisierung, 3D-Modelle und BIM sowie technisches Projekt-Know-How. Zusammen mit Ihnen generieren wir schlanke, schnelle und händelbare 3D-Modelle Ihrer Anlagen, Maschinen und Bauwerke: voll semantisierbar, interaktiv und komplett softwareunabhängig. Dabei setzen wir auf hohe Performance durch die Verschmelzung von Ingenieurswissen mit Gamification – und auf unsere Erfahrung, Leidenschaft und Professionalität.
Dank der sehr geringen Datenmengen für die Modelle schaffen wir einen Mehrwert für alle Beteiligten, egal ob im Büro, im Home-Office oder unterwegs mit dem Tablet. Planungen in 3D auch vom Home-Office aus: Neu- und Umbauten im Bestand, Instandhaltungsmaßnahmen und Inspektionen inkl. Kommunikation und Verlinkung von Dokumenten über das 3D-Modell (übrigens auch für BIM geeignet). Schulungen Ihrer Mitarbeiter im digitalen Modell: Ihre Mitarbeiter können wie im Computerspiel Sicherheitstrainings durchführen oder komplexe Arbeitsprozesse trainieren.
Unser gemeinsames Ziel ist es, sämtliche Prozesse von Infrastruktur- und Hochbauprojekten sowie industrieller Anlagenplanung und -performance zu beschleunigen, zu vereinfachen und zu vergünstigen: von Entscheidungsfindung und Planung über Realisierung und Betrieb bis hin zu Inspektion und Wartung.
Sie wollen den nächsten Schritt in Richtung Zukunft gehen? Wir von IHM engineering GmbH Lingen beraten Sie gern. Für weitere, persönlich auf Sie zugeschnittene Informationen kontaktieren Sie uns unter katrin.wagner@ihm-gmbh.de

NEUE TERMINEHeute Donnerstag 14. Mai 15:00 Uhr,
                           Morgen Freitag 15. Mai 10:00 Uhr
                           sowie Dienstag 19. Mai & 26. Mai jeweils 15:00 Uhr

Einladung zum Webinar für DATEV-Selbstbucher:
Der Digitale Assistent / Mitarbeiter

Lassen Sie ihre Liquidität in Zeiten der Rezession und des Fachkräftemangel automatisch von einem digitalen Assistenten überwachen. Die aktuelle wirtschaftliche Lage setzt viele Unternehmen massiv unter Druck. Zur zurückgehenden Auftragslage kommt für viele Unternehmen – ob groß oder klein - der Fachkräftemangel, z.B. in der Finanzbuchhaltung, noch erschwerend hinzu. Geht es doch gerade jetzt darum, die eigenen Liquiditäts-Risiken realistisch, anschaulich und lösungsorientiert, d.h. in Echtzeit zu erfassen, zu analysieren und erfolgreich zu gestalten. Mit der in diesem Webinar vorgestellten Lösung erleben Sie, wie dieser digitale Assistent alle relevanten KPI´s der Debitoren- und Kreditoren Buchhaltung permanent im Hintergrund und in Echtzeit überwacht. Tritt ein kritisches Ereignis ein, gibt es sofort eine Meldung im System und alle Verantwortlichen werden automatisch per Mail informiert. Gleichzeitig werden Liquiditätspotenziale permanent ermittelt und vorgeschlagen. Ein automatisiertes Berichtswesen erstellt Berichte, z.B. zur Liquiditätsentwicklung, um bei Bank- oder Steuerberater-Gesprächen valide Daten zur Verfügung stellen zu können. Lassen Sie sich in dem kostenlosen und unverbindlichen Webinar überraschen. Hier geht es zur Anmeldung 

„Digitales Gebäudemanagement“- Finden Sie schon oder suchen Sie noch?

Ein aktuell zusammengeschlossener Unternehmensverbund bietet in diesen Zeiten verstärkt seine digitalen Lösungen an, um Arbeitsfortschritte und Effizienz bei den aktuell vermehrt geforderten digitalen Zugriffen zu ermöglichen: 

Bestandsdatenauf- und übernahme von Gebäuden und Anlagen: Physische Aufnahme vom Zustand des Gebäudes und zugehöriger Details, so dass alle dokumentationspflichtigen Unterlagen des Gebäudebetreibenden zentral & digital zur Verfügung stehen. Neuerfassung der Gebäudedaten: Mit 3D-Scannern werden Gebäude und einzelne Räume neu und umfassend vermessen, um diese anschließend zu visualisieren. Für z.B. Renovierungs- oder Umbaumaßnahmen oder digitale Fluchtwegpläne stehen somit exakte Daten zu Verfügung. Das Digitale Gebäudemanagementsystem: Damit lassen sich zentral alle Dokumente strukturiert archivieren, so dass Bestandsdokumente und täglich neu hinzu kommende Dokumente in einem System ableg- und zugreifbar sind. Informationen werden nicht gesucht, sondern gefunden! Über Schnittstellen erfolgt der Austausch  mit anderen CAFM-Programmen. Das System lässt sich nach BIM-Richtlinien nutzen und weiter ausbauen. Weiterhin lassen sich die Themen Energiemanagement, Flächenmanagement und Betreiberverantwortung damit lösen.
Effizientes Bewirtschaften von Gebäuden: Alle wichtigen wirtschaftlichen Informationen & Dokumnete aus dem Gebäudemanagement, wie z.B. Energieverbrauch, die Unterhaltungskosten und notwendige Maßnahmen, stehen zentral und jederzeit zur Verfügung. Weitere Informationen bzw. auch über
www.elke-heine.com oder www.scanservicecentrum.de
„Ohne Akten allein zu Haus?
Machen Sie beim Home-Office keine halben Sachen!
Das Thema Home-Office ist omnipräsent, da für viele Unternehmen in der Krise eine Lösung, um aufgrund der Beschränkungen eine Flexibilität für die Mitarbeiter*innen  zu finden. Doch was nutzt der schönste Home-Office-Platz, wenn benötigte Akten physisch im Büro sind? Nutzen Sie diese Krise als Chance, damit auch von zuhause effektiv gearbeitet werden kann: Machen Sie Ihr Unternehmen auch dort zukunftsfähig und digitalisieren Akten und Dokumente! Ein Zugriff auf Dokumente und Akten wird damit jederzeit von überall möglich. Das Scan-Service Centrum Nord-West digitalisiert für Unternehmen aus allen Branchen die Bestandsakten und ggf. täglich neu anfallenden Dokumenten in großem Umfang und mit hochprofessionellem Equipment. Egal ob Personalakte, Projektakte, Bauakte oder auch große Zeichnungen/Pläne aus den Konstruktionen (von DIN A 6 bis größer DIN A 0), für jeden Dokumentenart gibt es angepasste Prozesse und Sicherheitsstufen. Anschließend steht alles übersichtlich & nach Kundenwunsch digital zur Verfügung.  Aktuell ist wirksames Arbeiten im Team dort möglich, wo man sich digital treffen, einbringen und partizipieren kann. Hierfür braucht es ein zuverlässiges, einheitliches und in jeder Hinsicht sicheres System. Das vereinfachte Prüfen von Rechnungen anhand automatisierter Workflows mit einem „Digitalen Archiv“ beispielsweise hebt zusätzlich Potenzial für mehr Effizienz. Weitere Informationen und Kontakt.
NEU Praxis: Konstruktion und Metall-3D-Druck im Sondermaschinenbau
In der aktuellen Krise gibt es für viele Unternehmen die Herausforderung, abgerissene Lieferketten schnellstmöglich wieder zu schliessen. Auch für Metallteile ist der 3D-Druck eine schnelle Alternative dafür.
Einen Anwenderbericht aus der Praxis für die schnelle und genaue Fertigung von Aluminiumteilen in gleicher oder gar besserer Qualität hat jetzt der Deutschland Distributor für Markforged-Drucker Mark3D aus Angelburg veröffentlicht. Lesen Sie den spannenden Praxisbericht hier und informieren sich über die aktuellen Möglichkeiten des 3D-Metall-Drucks.
NEU Webinar | Dienstag 19. Mai 2020|15:00 Uhr  
"Schnelle Angebotskalkulation für Fertiger – Neue Funktionen im Mai"
Der Anbieter SPANFLUG hat seine Kalkulationssoftware für CNC-Fertiger in den letzten Wochen entscheidend weiterentwickelt und möchte die neueste Version mit allen neuen Funktionen im Rahmen eines Webinars vorstellen.
Enthaltene Themen: Kurzvorstellung Spanflug / Preiskalkulation auf Basis von CAD-Modellen / Auswertung der technischen Zeichnung / Neu: individuelle Einstellung der Materialpreise / Rüstaufwände, Schnittdaten und Aufschläge / Optimierung für den eigenen Maschinenpark.
Die Teilnahme am Webinar ist kostenlos möglich. Hier geht es zur Anmeldung.

Aus den Hochschulen
Campus Lingen HS Osnabrück  
Online-Beratung zu den Masterstudiengängen

Am Campus Lingen der Hochschule Osnabrück bietet das Institut für Duale Studiengänge (IDS) zurzeit eine Online-Beratung für die berufsintegrierenden Masterstudiengänge Führung und Organisation und Technologieanalyse, -engineering und -management an. Beide Studiengänge beginnen im Wintersemester, Bewerbungsschluss ist der 15. Juli. Die Online-Beratung findet alle zwei Wochen mittwochs von 16-18 Uhr statt. Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich gerne per E-Mail bei Judith Stockfleth (dualesmasterstudium@hs-osnabrueck.de).
NEU 04.06.2020| Campus Lingen HS Osnabrück | 17:30 - 19:00 Uhr
Online-Informationsveranstaltung zu den Masterstudiengängen

Am Campus Lingen der Hochschule Osnabrück lädt das Institut für Duale Studiengänge (IDS) zu einer Online-Informationsveranstaltung für die beiden berufsintegrierenden Masterstudiengänge Führung und Organisation und Technologieanalyse, -engineering und -management am 04.06.2020 von 17:30-19 Uhr ein. Zusätzlich bietet das IDS alle zwei Wochen mittwochs um 16 Uhr eine Online-Beratung für die dualen Masterstudiengänge an. Für die Anmeldung zur Veranstaltung oder bei Fragen zum Studium wenden Sie sich gerne per E-Mail an Judith Stockfleth (dualesmasterstudium@hs-osnabrueck.de)

Aktuelle Stellengesuche
Bewerber stellen sich in eigenen Worten vor
KW 20a) Dipl. Ingenieurin (FH) (36), DEKRA zertifizierte QMB (ISO 9001) und Werkstoffentwicklerin sucht nach einer neuen Aufgabe im produktionsnahen Umfeld mit einer Balance zwischen Schreibtisch & Maschinen. Weitere Stärken sind ein ausgeprägtes technisches Verständnis & Kenntnisse in Six Sigma, sodass neue Aufgabenstellungen schnell & strukturiert durchdrungen werden. Erfahrungen im Aufbau einer Produktionslinie sowie in der Einbindung einer Produktion in ein QMS in leitender Funktion sind ebensfalls vorhanden.
Zu diesen Stellengesuchen liegen uns die Lebensläufe der Bewerber vor, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen. Senden Sie dazu gerne eine Mail an Christa Böhnke.

Die Stellensuchenden der letzten 10 Wochen finden Sie immer in unserem internen Bereich.

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

 

Emsland GmbH
Holger Feikes
Ordeniederung 2
49716 Meppen
Deutschland

05931 444020
holger.feikes@emsland.de